14
Aug
2017
0

Die perfekte Hochzeitsfrisur

Einer der absoluten Beauty-Klassiker für die Hochzeit ist die Hochsteckfrisur. Damit die auch tatsächlich gelingt, solltet ihr bereits einige Monate vorher mit dem passenden Pflegeprogramm beginnen.

Hier eine Anleitung für die richtige Pflege und DIY Videos für die Hobby-Stylistinnen unter euch!

Die richtige Haarpflege

Beginnt mit dem Pflegeprogramm für eure Haare schon einige Wochen vor der Hochzeit. Eure Haare werden eventuell einige Wochen brauchen, um sich an eine neue Pflege zu gewöhnen, so dass erste Ergebnisse ein bisschen auf sich warten lassen.

Unser Tipp:
Egal ob trockene, spröde, dünne oder leicht fettende Haare: Der Friseur eures Vertrauens wird euch sicher gern ein individuelles Pflegeprogramm zusammenstellen.

Die Hochzeitsfrisur testen

Am Wichtigsten bei der Auswahl der Hochzeitsfrisur ist, dass ihr nicht verändert wer ihr seid!

Ihr kennt das Phänomen sicher auch: Ihr seht in einer Zeitschrift eine Frisur. Sie gefällt euch super, ihr lasst sie euch machen und dann kommt die Ernüchterung. Die Frisur passt nicht zu euch. Vielleicht, weil die Haare zu dick, zu dünn, zu lockig oder zu glatt sind. Vielleicht, weil die Kopfform nicht passt. Vielleicht gefallt ihr euch auch einfach nur nicht mehr so gut. Damit euch das nicht ausgerechnet am Hochzeitstag passiert, solltet ihr die Frisur, die ihr an dem Tag tragen wollt, vorher unbedingt einmal zur Probe tragen.

Unser Tipp:
Testet am besten die Hochzeitsfrisur und das Hochzeitsmake-up am gleichen Tag. So könnt ihr sehen, wie beides miteinander harmoniert.

a080925b-13d6-4c7d-ae7c-956c6a3c9dff

Wer sieben Tage vor der Hochzeit eine Generalprobe für seine Brautfrisur macht, ist bei jedem Look auf der sicheren Seite. Geht auf Nummer sicher und geht den Stylingablauf Step-by-Step durch, um unnötigen Stress am Hochzeitstag zu vermeiden.

Einen Tag vor der Hochzeit

Wascht euer Haar am besten einen Tag vor der Zeremonie, so hat es für die Brautfrisur mehr Griffigkeit und lässt sich einfacher stylen. Föhnt euer Haar über Kopf und massiert etwas Styling Mousse ein, um die perfekte Vorlage für den großen Tag zu ermöglichen.

Welcher Stil passt zum Kleid?

Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, aber der Ausschnitt des Kleides ist der wichtigste Ausgangspunkt. Es ist am besten, eure Frisur diesem anzupassen, so dass sie einen einheitlichen Look bilden. Mein Top-Tipp: Wenn ihr das Kleid im Brautmodengeschäft anprobiert, hebt euer Haar an, so dass ihr den Hals sehen könnt. Wenn ihr zum Beispiel ein asymmetrisches Kleid anprobiert, das auf der linken Seite einen Träger hat, könnt Ihr euer Haar links hochgesteckt tragen, etwa als seitlichen, lockeren Dutt. So gehen die Details des asymmetrischen Designs nicht verloren.

Zum Selberstylen:

Wir haben für euch nach tollen Videos gesucht, die zeigen wie einfach eine schöne Brautfrisur nachgestylet werden kann. Als Anregung oder zum Nachmachen, für kurzes oder langes Haar, für Hochsteck- oder Flechtfrisur.

Schaut euch die Tutorials an zum Inspirieren lassen oder Nachmachen.

 

Stylingtipps von L’OREAL für mittelanges Haar – ein schöner, halboffener Look:

 

Eine Hochsteckfrisur für langes Haar mit geflochtener Frontpartie:

 

Halboffene, seitliche Frisur mit Locken und Zopf für langes Haar:

 

Eine Hochsteckfrisur mit Diadem – ganz einfach zum Nachstylen:

 

Zum Schluss noch ein Video mit verschiedenen Brautfrisuren für noch mehr Inspirationen:

 

Viel Spaß beim Anschauen und Nachstylen!

 

Fotos: Shutterstock

 

1 Response

Leave a Reply