Sandra & Martin Spanihel

Unsere Traumpaare

Ein Fernseh-Traum in Lila

Kurz, es war alles perfekt!

Am 31. August letzten Jahres war es so weit: Für Sandra und Martin Spanihel ging das Märchen ihrer Traumhochzeit in Erfüllung. Nach fast einem Jahr Vorbereitung war jedes Detail genauestens geplant, die passende Deko eingekauft, eine einzigartige Location gebucht und das ideale Kleid wartete nur noch auf seinen Einsatz, kurz gesagt, es war alles perfekt! So perfekt, dass sich die Spanihels aus Gottmadingen entschieden, ganz Deutschland an ihrer Hochzeit teilhaben zu lassen. Sie machten mit bei der VOX-Fernsehsendung „4 Hochzeiten und eine Traumreise“.

Die Entscheidung dafür trafen sie gemeinsam und so war die Freude bei beiden groß, als der Anruf mit der Zusage kam. Die Idee für das Thema der Hochzeit kam übrigens vom Bräutigam. Dass es eine Farbe sein sollte, war für beide klar. Martin Spanihel setzte sich dann mit einem satten Lilaton durch, eine Farbe, die für ihn Besonderheit ausstrahlt. Dieses Lila sollte sich durch die gesamte Deko ziehen, wurde in der Einladung und in der Menükarte aufgegriffen und natürlich auch beim Hemd des Bräutigams und beim Brautschmuck.

Es war Liebe auf den ersten Blick!

Jeder Tag im Jahr vor ihrer Vermählung war für die Spanihels „Hochzeitsplantag“ und der Lohn für diesen Eifer war die Zusage von VOX. Die viele gemeinsame Planung habe sie aber auch noch enger zusammengeschweißt und gezeigt, wie gut sie und ihr Martin doch zusammenpassen, betont Sandra Spanihel lächelnd. Gemeinsame Wege gehen der Koch und die Serviceleiterin bereits seit sechs Jahren und wie sollte es auch anders sein: „Es war Liebe auf den ersten Blick!“

Traumpaar: Sandra & Martin
Traumpaar: Sandra & Martin

Da der Fokus der Sendung auf den Bräuten liegt, war Sandra Spanihel ganz besonders aufgeregt und sehr froh, dass ihre Hochzeit nicht die erste war. Das erste Zusammentreffen wurde gleich vom Team aufgezeichnet und von da an war die Kamera ein ständiger Begleiter. Die anderen Hochzeiten, die Sandra besuchen durfte, hat sie sehr genossen, ebenso wie die Hotelunterbringung durch VOX. „Es war immer wie ein Kurzurlaub“, erinnert sie sich. Da sie ihren Zukünftigen auch teilhaben lassen wollte, rief sie Martin nach jeder Hochzeit an, erzählte von den Ereignissen und besprach mit ihm die Punktebewertung. Beim Finale wird er dann aber ebenfalls dabei sein dürfen und mit seiner Frau dem Ergebnis entgegenfiebern.

Bewegende Momente, bei denen kein Auge trocken blieb und an die das Paar heute gerne zurückdenkt.

Dann kam der 31. August! Das Kamerateam begleitete Sandra morgens zum Friseur, hielt sich bei Trauung und Feier jedoch im Hintergrund. Die Vermählung fand im beschaulichen Standesamt von Aach statt, das dem Paar mit der Planung sehr entgegenkam. So fand sich die Hochzeitsgesellschaft vor dem Gemeindehaus ein und schnell wurde das Thema der Hochzeit sichtbar: Die Gäste überraschten das Brautpaar mit Kleidern, Hemden, Schuhen oder kleinen Akzenten in den verschiedensten Lilatönen, was ein wunderschönes Gesamtbild entstehen ließ. Die lockere Stimmung nahm dem Paar seine Nervosität, die Hochzeit konnte beginnen. Die Spanihels wollten standesamtlich, dennoch traditionell heiraten und so wurde Sandra von ihrem Vater ins Standesamt hinein begleitet. Es folgten selbst verfasste Treueschwüre und zum Abschluss sagte die kleine Nichte ein Gedicht auf — bewegende Momente, bei denen kein Auge trocken blieb und an die das Paar heute gerne zurückdenkt.

Traumpaar: Sandra & Martin

Während sich die frisch Vermählten mit dem Fotografen in einen Park zurückzogen, durften die Gäste die Hochzeits-Location in Augenschein nehmen. Das Paar hatte sich etwas ganz Besonderes ausgesucht und den 12. Stock des Hegau-Towers samt Dachterrasse gemietet. Dank unzähliger Pflanzen, der lila Tischdekoration und einer gut durchdachten Lichtinstallation hatten die Spanihels aus dem Singener Glaskasten eine Wohlfühllandschaft geschaffen. Beim Aperitif auf dem Dach konnten sich die Gäste von einer Sängerin Lieder wünschen und wurden vom Blick über den Hegau verzaubert, bis das Paar wieder hinzustieß und das Festmahl begann. Als erfahrener Koch wollte Martin Spanihel natürlich nichts dem Zufall überlassen und hatte gemeinsam mit dem Gottmadinger Caterer Kajinowski im Voraus das Menü perfekt und minutiös geplant. Das Essen ließ keine Wünsche offen, nur Sandra fiel es schwer, nicht in die Rolle der Serviceleiterin zu schlüpfen. Die Anspannung des Paares verflüchtigte sich jedoch mit dem Abräumen der letzten Teller – die Party konnte beginnen.

Unsere Hochzeit war die schönste!

Mit Spielen und einem Zauberkünstler startete die Hochzeitsgesellschaft in eine ausgelassene Feier und sobald die Kamera sich verabschiedete, hielt es keinen mehr auf den Stühlen. Ein absolutes Highlight für alle bildete der extra einstudierte Tanz des Brautpaares: Seiner Frau zuliebe hatte Martin Spanihel sogar Tanzunterricht genommen. Gefeiert wurde noch bis 6 Uhr morgens und am Ende waren sich die Spanihels sicher: „Unsere Hochzeit war die Schönste!“

Dass der Weddingplanner Frank Matthé das auch so sieht und wie die anderen Bräute das Hochzeitskonzept der Spanihels bewertet haben, wissen wir nun seit Dezember. Und wie kann es bei einer solchen Traumhochzeit auch anders sein, die Spanihels gewannen die Traumreise. Für uns haben die Spanihels damit auf ganzer Linie gewonnen, wenn sie sich verliebt in die Augen sehen und von ihren nächsten Zielen wie Familienplanung und Hausbau berichten.